Home   Kontakt   Impressum   
  News


03.07.2017


Kurzbericht Jahreshauptversammlung 2017

Der Landesvorstand unseres Landesverbandes lud zum 01.07.2017 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ins Van der Valk Resort nach Linstow ein.

Um 9.40 Uhr wurde die Versammlung durch den ersten Vorsitzenden des Landesverbandes Dr. Martin Piehl eröffnet. Er begrüßte alle anwesenden Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde, Vorstandsmitglieder und Ehrengäste, zu denen der BDGR-Präsident Christoph Günzel, der Landesveterinär Dr. Freitag und unser Landtagsabgeordneter Holger Kliewe gehörten.

Im Gedenken an alle im Jahr 2016/2017 verstorbenen Verbandsmitglieder führten die Delegierten eine Schweigeminute durch.

Es folgten die Grußworte des Ehrengastes Dr. Freitag, welcher in Vertretung für den Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus angereist war. Er begrüßte die anwesenden Züchterinnen und Züchter und dankte im Namen des Landwirtschaftsministeriums für die Einladung zur Jahreshauptversammlung.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 wurde unter einer kleinen Änderung einstimmig angenommen.

Anschließend begann der Landesvorstand mit seinen Jahres- und Tätigkeitsberichten. Den Anfang machte Vorsitzender Piehl und ging in seinem Bericht auf die Mitgliederentwicklung im Verband ein. Es lösten sich seit der letzten Jahreshauptversammlung vier Vereine auf, so kommen wir aktuell noch auf 87 Vereine in unserem Landesverband. Dahinter steht ein Mitgliederrückgang von knapp 100 Züchtern, dagegen blieb die Anzahl der jugendlichen Züchter stabil. Piehl berichtete weiter, das die Vorstandsmitglieder an diversen Tagungen im Land aktiv teilnahmen. Ebenso an der Bundesversammlung in Altötting, an der die Zuchtfreunde Martin Piehl, Steffen Kraus und Robin Kagels teilnahmen. Unter Anderem waren auch noch einmal die Zuchttierbestandserfassung 2017, die Rasse des Jahres M-V 2017 „Australorps“ sowie dessen Nachfolger im Jahr 2018 „Weiße Zwerg-Wyandotten“, Thema. Das Tier der Mela 2018 ist wieder aus dem Bereich Geflügel: es wird um die Pommerngans gehen. Es ist wichtig, dass das Vereinsleben freudebringend und gesellig ist, denn das Vereinsleben ist unsere Basis. Piehl beendete seinen Bericht mit den Worten: „Ein Verband ist nur so attraktiv, wie ihn seine Mitglieder machen!“ 

Es folgte der Jahresbericht des Schatzmeisters Axel Peter, der von einem ausgeglichenen, soliden Verbandshaushalt berichten konnte. Auch aus der Sicht des Ringverteilers konnte er viel Positives berichten. So unter Anderem eine sehr gute Menge der bestellten Bundesringe. Es wurden im Jahr 2016 111.775 Ringe von unseren Verbandsmitgliedern bezogen. Axel Peter wies noch einmal darauf hin, dass Bundesringe nicht weiterverkauft werden dürfen!

Im Jahresbericht vom Zuchtfreund Henri Tews, als Vorsitzender der Preisrichtervereinigung, legte er die Situation unserer Landes-PV dar. So haben im vergangenen Jahr 2016 wieder 6 Preisrichter aus verschiedenen Gründen die Preisrichtervereinigung verlassen. So kommt die PV aktuell noch auf 54 Preisrichter, von denen noch 52 Kollegen Bewertungsaufträge annehmen. Die PV hat ein Durchschnittsalter von 61,4 Jahren. Erneut rief Tews engagierte Züchterinnen und Züchter auf, eine Preisrichterausbildung zu absolvieren. Er führte weiterhin an, dass der VDRP zur Bewertung der Japanischen Legewachtel auf seiner diesjährigen Tagung beschlossen, dass diese zukünftig von Preisrichtern der Gruppe D bewertet werden dürfen.

Landesjugendobmann Robin Kagels verwies auf seinen Bericht, welcher in der aktuellen Landesverbands-Infobroschüre abgedruckt ist. Er dankte noch einmal allen Sponsoren des Landesjugendlagers und berichtete über eine gute Anmeldequote zum diesjährigen Landesjugendlager in Strasburg. Es liegen 30 Anmeldungen vor.

Zuchtfreund Kraus, aus Sicht des Ausstellungsleiters der Landesverbandsschau erläuterte in seinen Ausführungen noch einmal den Werdegang, der Verlagerung der Landesschau vom Gutshof Sparow, zum Gutshof in Tellow.

Im Anschluss an die Berichte des Landesvorstandes, hielt der Ehrengast, Christoph Günzel, als Präsident des BDRG seine Grußworte im  Namen des Präsidiums des BDRG. Er war erfreut darüber, dass sich bei uns in Mecklenburg-Vorpommern so viele Züchterinnen und Züchter auf den Weg zur Jahreshauptversammlung nach Linstow machten.

- Es folgte eine Pause von 15 Minuten -

Zur Aussprache zu den Berichten gab es keine Wortmeldungen. Ebenso lagen keine Anträge der Vereine, Kreis- und Regionalverbände vor. Der Antrag des Landesvorstandes zur Gestaltung des LVP 2018 wurde einstimmig beschlossen. Die Vereinbarung der fristgerechten Meldung der Mitgliedszahlen und dessen Verein wurde mit zwei Gegenstimmen beschlossen.   

Kassenprüfer Edgar Kliewe hielt den Bericht der Revisionskommision und empfahl den Delegierten die Entlastung des Vorstandes für das Haushaltsjahr 2016. Dies galt ebenfalls für die Ausstellungsleitung der Landesverbandsschau 2016. Die Entlastung erfolgte mit vier Enthaltungen.

Anschließend wurden Wahlen gemäß unserer Satzung durchgeführt. Die Wahlleitung hatte der 1. Vorsitzende Dr. Martin Piehl inne. Zu wählen war die Position des 2. Vorsitzenden, welche seither vom Zuchtfreund Kraus ausgeführt wurde. Dieser kandidierte erneut und wurde von den Delegierten einstimmig gewählt. Des Weiteren wurde nach unserer Satzung die Wahl des Zuchtwartes B-D angesetzt. Für dieses Amt kandidierte Amtsinhaber Klaus Kohl, welcher ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde.

Es mussten in diesem Jahr zusätzlich Ergänzungswahlen durchgeführt werden. So wurde der Zuchtfreund Leon Pfister aus Grimmen mit 2 Enthaltungen zum Obmann für Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Ebenfalls wurde ein neuer Zuchtbuchobmann gewählt. Diese Aufgabe übernimmt zukünftig der Zuchtfreund Mathias Hoffmann aus Malchow, welcher einstimmig von den Delegierten gewählt wurde.

Der Landesvorstand gratuliert allen gewählten und wünscht Ihnen viel Schaffenskraft bei Ihren neuen und alten Aufgaben!

Im nächsten Punkt stellte Axel Peter den Haushaltsvorschlag für das Jahr 2017 vor. Die Züchterschaft entschied den Jahresbeitrag für das Jahr 2018, so zu belassen, wie er in diesem Jahr berechnet wurde.

Es folgten die Ehrungen mit der Bundesehrennadel in Gold, der Landesehrennadel in Gold, sowie die Bundesehrennadel in Silber. Ebenso wurden die Landesjugendmeister 2016 geehrt, folgend wurden auch die Ehrungen der besten Mela-Austeller vorgenommen. Wir gratulieren allen Preisträgern recht herzlich!

Zum Ende der Veranstaltung hielt Dr. Freitag vom Landwirtschaftsministerium M-V einen Fachvortrag zum Thema Vogelgrippe. Der Landesveterinär legte der Versammlung den Ablauf des letzten Seuchengeschehens im Herbst 2016 / Frühjahr 2017 dar und brachte positive Ideen und dessen Umsetzung den Delegierten näher. Das große Ziel aller Beteiligten ist die Behandlung unseres Rassegeflügels, wie Zootiere. Eine Keulung auf Verdacht wäre somit nicht mehr möglich. Nach seinen Ausführungen kamen die Züchterinnen und Züchter in einer Diskussionsrunde mit Dr. Freitag ins Gespräch.     

Zuletzt erklärte Zuchtfreund Steffen Kraus den Ablauf der diesjährigen Mela und bedankte sich im Voraus bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern und beteiligten Ausstellern. Die Mela ist für uns ein wichtiger Teil der Öffentlichkeitsarbeit, da dort jährlich rund 70.000 Menschen auf die Rassegeflügelzucht aufmerksam gemacht werden können.

Zuchtfreund Kraus beendete die JHV 2017 in Linstow um 13.35 Uhr und wünschte allen Angereisten einen guten Heimweg und weiterhin gute Zuchtergebnisse!

 

Leon Pfister  

Obmann für Öffentlichkeitsarbeit


zur Übersicht


© Landesverband der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2017 | Impressumtop