Home   Kontakt   Impressum   
  News


25.04.2016


Zuchtbuchtagung und Zuchtwarteschulung des Landesverbandes M-V

Am Samstag, den 23.04.2016 fand im Gasthof „Zur Erbmühle“ in Todendorf die diesjährige Zuchtbuchtagung und Zuchtwarteschulung des Zuchtbuches des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter in Mecklenburg-Vorpommern e.V. statt. Die Tagung begann um 10.00 Uhr und endete um 12.24 Uhr. Der 2. Vorsitzende des Landesverbandes Steffen Kraus eröffnete die Veranstaltung und vertrat damit den zurückgetretenen Obmann des Zuchtbuches. Er begrüßte alle anwesenden Zuchtfreunde und den Referenden des Friedrich-Loeffler-Institutes, Herrn Prof. Conraths, der auch gleich mit seinem interessanten und aufschlussreichen Vortrag begann.

Prof. Conraths ging speziell auf das Thema „Aviäre Influenza“ Viren ein. Er erläuterte, wie die Viren übertragen werden und wo sie vorkommen. Des Weiteren ging er auf die Genetik dieser Viren und der Entstehung von hochpathogenen AL-Viren (HPAIV) ein. Der Referent legte die Entwicklung der Geflügelpestfälle von 1950 bis heute da und merkte an, dass die Anzahl der Fälle seit 1997 rasant gestiegen ist. Bei Hühnervögeln verläuft eine Infektion meist schnell und tödlich. Tauben sind hingegen nicht anfällig gegen Geflügelpest. Am Ende seines Vortrages ging es noch einmal speziell um die Ausbrüche in Heinrichswalde im Landkreis Vorpommern-Greifswald, in Barßel im Landkreis Cloppenburg und um den Ausbruch im Rostocker Zoo. Er berichtete von den dortigen Gegebenheiten und wie gehandelt wurde. Zum Schluss fasste Prof. Conraths seinen Vortag noch einmal zusammen und es folgten Fragen und Diskussionen zum Thema Geflügelpest.

Danach berichtete Zuchtfreund Kraus von der Bundeszuchtbuchtagung und dem Treffen der Tierschutzbeauftragten des BDRG in Bad Sassendorf. Er konnte von einem soliden Zuchtbuch in unserem Landesverband berichten, eine Stärkung wäre allerdings wünschenswert.

In seinem Bericht als Tierschutzbeauftragter erzählte er über die aktuelle Lage und die Ergebnisse des Wissenschaftlichen Geflügelhofes des BDRG. Auch Grundsätze des Tierschutzes und Verstöße gegen diese Grundsätze kamen zur Sprache.

Anschließend wurden die Stallplaketten an die Zuchtbuchmitglieder und die Leistungspreise der Zuchtbuchschau von Sparow verliehen.

In den letzten Minuten bekam Zuchtfreund Peter Lingoth das Wort und stellte die „Rasse des Jahres 2016“ des Landesverbandes die Sachsenente vor. Er sprach über die Vererbungslehre dieser Tiere, die um 1924 in Chemnitz erzüchtet wurden. Das Hauptaugenmerk sollte bei dieser beliebten Entenrasse auf die Form und die besondere Farbgebung gelegt werden.

Zuchtfreund Kraus wünschte allen Züchterinnen und Züchtern ein gutes weiteres Zuchtjahr und einen guten Weg nach Hause.

Leon Pfister


zur Übersicht


© Landesverband der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2017 | Impressumtop