Home   Kontakt   Impressum   
  Jugend

24. Landesjugendschau öffnete ihre Pforten

Am heutigen Freitag (06.11.2015) hat unsere diesjährige 24. Landesjugendschau in Gnoien ihre Pforten geöffnet.
Insgesamt präsentieren 37 Jungzüchterinnen und Jungzüchter unseres Landesverbandes Ihre Tiere.
Die Jüngsten unseres Landesverbandes präsentieren 62 Enten, 14 Hühner, 64 Zwerghühner und 176 Tauben der Öffentlichkeit.
Gemeinsam mit der 20. Warbelschau des RGZV Gnoien und der angeschlossenen Sonderschauen werden 1080 Tiere der Öffentlichkeit präsentiert.
An der heutigen Eröffnungsveranstaltung haben neben den Vertretern aus vielen politischen Gremien auch der LV-Vorsitzende Dr. Matin Piehl, der stellvertretende LV-Vorsitzende Steffen Kraus, der LV-Schatzmeister Axel Peter und der Landesjugendobmann Robin Kagels teilgenommen.
Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung wurden dann auch erstmalig die Landesjugendchampion Mecklenburg-Vorpommern ausgelost.
Folgende Jungzüchterinnen und Jungzüchter dürfen sich nun Jugendchampion M-V 2015 nennen:

Groß- und Wassergeflügel
Julius Stein mit der Käfignummer 785
1,0 Deutsche Campbellente in weiß

Hühner und Zwerghühner
Chris-Lukas Schmuhl mit der Käfignummer 854
0,1 Holländisches Zwerghuhn in goldhalsig

Tauben
Bastian Rieck mit der Käfignummer 971
0,1 Eistaube in gehämmert

Weiterhin wurde aus allen V-Tieren der 24. Landesjugendschau der Dieter-Brandt-Gedächtnispreis ausgelost.
Dieser Preis wurde einmalig in Erinnerung an unseren verstorbenen Ehrenvorsitzenden verliehen.
Über diesen Preis können sich Evelin und Josephin Rickmann mit einer 0,1 Altenburger Trommeltaube in weiß freuen.
Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!
Die diesjährige Landesjugendschau ist noch am Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 9.00 bis 14.30 Uhr geöffnet.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Robin Kagels
Landesjugendobmann


Landesjugendmeisterschaft Gnoien 2015

Julius Stein 287 Punkte auf Deutsche Campbellenten weiß

Marian Beckmann 285 Punkte auf Streicherenten silber- wildfarbig

Oliver Stramm 284 Punkte Zwergenten silber-wildfarbig

Lara Grellmann 284 Punkte Zwergenten wildfarbig

Dominik Mundt 286 Punkte Laufenten wildfarbig

Fabian Rojahn 472 Punkte Zwerg-Cochin gold-weizenfarbig

Chris- Lukas Schmuhl 474 Punkte Holländische Zwerghühner goldfarbig

Bastian Rieck 477 Punkte auf Mittelhäuser weiß

Tom Kühnke 474 Punkte Deutsche Modeneser schietti schwarz

Sebastian Rieck 476 Punkte Eistaube gehämmert

ZG Evelin & Josephin Rickmann 473 Punkte Altenburger Trommeltaube weiß

Julian Dankert 472 Punkte Französische Kröpfer bl. geh. geherzt

Herzlichen Glückwunsch!


Landesjugendlager 2015

Lassen sich der Erfolg und die Qualität der Jugendarbeit eines Landesverbandes an nackten Zahlen messen? Diese Frage stelle ich mir häufiger, wenn ich auf die Jugendarbeit in unserem Landesverband blicke. Die Mitgliederzahlen in unserem Landesverband zeigen einen deutlichen Abwärtstrend. Die Veranstaltungen unserer Landesjugendgruppe zeigen aber eine ganz andere Entwicklung. Diese Entwicklung kann man nach meiner Auffassung als sehr sehr postiv bezeichnen. Sinken doch die Mitgliederzahlen in der Landesjugendgruppe, steigt von Jahr zu Jahr die Aktivität unserer Jungzüchterinnen und Jungzüchter. Diesen Trend zeigt erneut uns diesjähriges Landesjugendlager. Das diesjährige Landesjugendlager Mecklenburg-Vorpommern fand vom 7. bis 9. August 2015 in der Jugendherberge Ribnitz-Damgarten, Am Wasserwerk 1, 18311 Ribnitz-Damgarten statt. Hierzu waren alle Kinder und Jugendlichen des Landesverbandes herzlich eingeladen. Es wurde ein vielfältiges Programm vorbereitet. Tiere, Spiel und Spaß stand im Vordergrund. Der Freitag statt im Zeichen der Anreise und des Kennenlernens. Ab 16.00 Uhr erfolgte die Anreise der insgesamt 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Schnell nach der Ankunft wurden die entsprechenden Zimmer aufgeteilt, durch die Kinder und Jugendlichen in Beschlag genommen und die Eltern nach Hause geschickt. Leider zog sich die Anreise und in Beschlagnahme der Zimmer aus verschiedenen Gründen etwas, sodass das Abendbrot am Freitag noch vor der Vorstellungsrunde und dem Kennenlernen erfolgen musste. Nach dem Abendessen begrüßte der Landesjugendobmann Robin Kagels alle Kinder und Jugendlichen recht herzlich und stellte, dass entsprechende Programm für das Wochenende vor. Anschließend erfolgte eine kleine Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Natürlich sollte jeder wissen, wer sein gegenüber ist und was er oder sie züchtet. Abgerundet wurde die Eröffnung durch einige kleine Gruppen- und Kennenlernspiele. Gegen 20.00 Uhr erfolgte dann der Aufbruch zum geplanten Bowlingabend in der Bowlingbahn „Leuchtfeuer“. Insgesamt standen uns hier 5 Bahnen zum Bowling spielen zur Verfügung. Spaß und Freude standen an diesem Abend im Vordergrund und selbstverständlich konnten sich alle auch näher kennenlernen. Gegen 22.30 Uhr traten wir dann alle gemeinsam den Rückweg zur Jugendherberge an. Müde und geschafft ging es dann ins Bett. Der Samstag stand ganz im Zeichen der Tiere. Der Tag starte nach dem Frühstücke mit der Fahrt zum Vogelpark in Marlow. Am Vogelpark begrüßten wir den Zuchtfreund Hans Hagemeister als langjähriges Mitglied der Landesjugendkommission als Ehrengast. Im Vogelpark stand zunächst der Besuch der Flugshow mit den verschiedensten Greifvögeln, Eulen und Geiern auf dem Programm. Anschließend holten uns zwei sehr freundliche Tierpfleger zu einer kleinen Führung durch den Vogelpark ab. Beide hatten es nicht wirklich leicht mit unserer doch sehr großen Gruppe. Neben der Führung absolvierten alle Kinder und Jugendlichen ein Wissensquiz rund um die Führung. Leon Pfister, Julian Dankert und Zarah Schmuhl erreichten im Wissensquiz die höchste Punktzahl und konnten einen kleinen Preis in Empfang nehmen. Highlights der Führung waren sicherlich die Pinguinanlage und das Lemurenfreigehege. Nach der Führung fanden sich dann alle in der Vogelpark-Gaststätte zum gemeinsamen Mittagessen ein. Im Anschluss teilten wir uns in kleine Gruppen auf und besichtigten je nach eigenem Wunsch den Vogelpark in Marlow. Die Lori-Anlage und die Haustiershow waren bei unserem Besuch sicherlich die besonderen Highlights. Am späten Nachmittag führten wir dann in der alten Sporthalle in Marlow die Tierbesprechung durch. Die Preisrichter Peter Lingoth und Rainer Thiel brachten den Kindern und Jugendlichen die Grundzüge der Bewertung und des Ausstellungssystems näher und besprachen, die von den Mitgliedern des RGZV Marlow, mitgebrachten Tiere. Umrahmt wurde die Tierbesprechung von leckerem Kuchen und Getränken. An dieser Stelle herzlichen Dank an Rainer Thiel und Peter Lingoth sowie den Mitgliedern des RGZV Marlow um den Vorsitzenden Rainer Abeler für die Unterstützung und Durchführung der Tierbesprechung. Nach der Tierbesprechung traten wir den Rückweg von Marlow nach Ribnitz-Damgarten an und bereiteten gemeinsam unseren Grillabend vor. Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren, machten wir uns gemeinsam an unsere Bastelarbeiten. Die Bastelarbeiten standen unter den Thema „Meine Henne“, „Das Jugendlager 2015“ und „Die Heimatrassen im LV M-V“. Beliebt bei den Kindern und Jugendlichen war insbesondere der Holzbausatz zum Thema „Meine Henne“. Nach dem gemeinsamen Abendessen standen dann wieder Spiel und Spaß im Vordergrund und der Abend fand dann seinen gemütlichen Ausklang. Am Sonntag nach dem Frühstück teilte sich unsere große Gruppe in zwei kleinere Gruppen. Eine Gruppe befasste sich unter der Leitung von Anita Rahden mit den Gruppenbastelarbeiten für die diesjährige Landesjugendschau und die andere Gruppe besuchte unter der Leitung von Robin Kagels das deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgerten. Im Bernsteinmuseum wurden Bedeutung und Geschichte des Bernsteins den Teilnehmern näher gebracht. Auch der letzte Skeptiker wurde von der Ausstellung begeistert. Anschließend führten wir nach der Rückkehr in die Jugendherberge unser traditionelles Wissensquiz in zwei Gruppen durch. Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte der Landesjugendobmann die Auswertung dieser drei erlebnisreichen Tage durch. Auch konnten die Sieger der beiden Wissenstests in diesem Jahr kleine Preise entgegennehmen. Erfolgreich im Wissentest waren Leon Pfister, Julian Dankert und Julien Massong sowie bei den kleineren Teilnehmern Ruwen Peters und Lee Abendroth. Zum Abschluss erhielten alle Kinder und Jugendlichen ein kleines Erinnerungsgeschenk in Form eines USB-Sticks. Dieser kann dann künftig für die Erinnerungsbilder des Landesjugendlagers und der Landesjugendschau genutzt werden. Froh und glücklich wurden dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Heimweg entlassen, mit dem festen Versprechen eines Wiedersehens zum nächsten Landesjugendlager oder zur kommenden Landesjugendschau in Gnoien. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz herzlich beim RGZV Marlow für die Unterstützung bei der Ausrichtung bedanken und meine Freude über dieses wunderschöne Landesjugendlager 2015 zum Ausdruck bringen. Ich freue mich jetzt schon gemeinsam mit vielen anderen auf das nächste Landesjugendlager 2016.


Robin Kagels
Landesjugendobmann


Landesjugendmeister und Leistungspreise der Jugend M-V 2014

Hiermit gebe ich die Erringer der Landesjugendmeisterschaft anlässlich
der 23. Landesjugendschau in Gnoien  bekannt:
Florian Mai, Orpingtonenten, gelb, 285 P.
Julius Stein, Deutsche Campbellenten, weiß, 287 P.
Marvin Beckmann, Streicherenten, silber-wildfarbig, 286 P.
Friederike Martin, Zwergenten, blau-gelb, 286 P.
Anna-Maria Szesny, Bantam, blau-gesäumt, 472 P.
Tom Kühnke, Deutsche Modeneser Schietti, schwarz, 473 P.
Vivien Peseke, Mittelhäuser, weiß, 475 P.
Bastian Rieck, Eistaube, gehämmert 473 P.
Friederike Martin, Deutsche Modeneser Schietti, blau ohne Binden, 474 P.
Julien Massoung, Müsterländer Feldtaube, blau ohne Binden, 472 P.
ZG Rickmann, Süddeutsche Schnippe, schwarz, 472 P.
Anna-Maria Szesny, Arabische Trommeltaube, weiß, 472 P.
Ruwen-Arne Peters, Altdeutsche Mövchen, rotfahl, 473 P.
Nele Müller, Budapester Kurze, blau mit schwarzen Binden, 473 P.


Weiterhin gebe ich das Ergebnis der Leistungspreise
der 23. Landesjugendschau bekannt:
Wassergeflügel: Julius Stein, Deutsche Campbellenten, weiß, 567 P.
Hühner: Benjamin Klose, Dresdner, braun, 556 P.
Zwerghühner: Anna-Maria Szesny, Bantam, blau-gesäumt, 565 P.
Tauben: Anna-Maria Szesny, Arabische Trommeltaube, weiß, 568 P.

Allen Erringern meinen aller herzlichsten Glückwunsch!
Gegen die Ermittlung der  Landesjugendmeister und der Leistungspreise
der Landesjugend ist der Widerspruch gegeben.
Der Widerspruch ist schriftlich binnen Frist von einem Monat
ab dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung in den
Fachzeitschriften als Verbandsorgane des BDRG einzureichen (Datum Posteingang).
Der Widerspruch ist an den Landesjugendobmann
Robin Kagels, Brönkow 17, 18513 Gransebieth zu richten.

Robin Kagels
Landesjugendobmann


Landesjugendlager 2014 in Dahmen

Das Landesjugendlager unseres Landesverbandes fand in diesem Jahr vom 8. bis 10. August 2014 in der Jugendherberge in Dahmen, wie auch schon im vorangegangenen Jahr, statt. Ausrichter war auch in diesem Jahr der RGZV Teterow. 17 Kinder und Jugendliche hatten sich am Freitag mit ihren Familien in der Jugendherberge in Dahmen eingefunden, um gemeinsam dieses Jugendlager mit viel Spaß und Freude zu erleben.
Der Freitagnachmittag galt, nach dem Bezug der Zimmer, dem gemeinsamen Kennenlernen. Schnell wurde das Mädchen bzw. der Junge gegenüber beschnuppert, sodass die geplante gemeinsame Schnupperrunde entfallen konnte. Spiel und Spaß stand dann im Vordergrund. Eine Kegelbahn stand uns zur Verfügung und groß und klein amüsierten sich prächtig.
Selbstverständlich stattete die gesamte Mannschaft am Abend noch dem nahe gelegenen See einen Besuch ab. Für die Kinder statt verständlicherweise der Badespaß im Vordergrund. Der Badespaß hatte sich bereits im Vorjahr als wertvoll für die Organisation des Jugendlagers erwiesen. Die Erwachsenen nutzen die Gelegenheit für ein gemütliches Beisammensein. Am späten Abend dann fielen alle Teilnehmer doch recht müde in ihr Bett.
Der Samstagvormittag war für die Bastelarbeiten reserviert. Die Ausgestaltung der Landesjugendschau in Form der Bastelrunde im Rahmen des Jugendlagers hatte sich schon im vergangenen Jahr bewährt und wird nunmehr fester Bestandteil des Veranstaltungsprogrammes für das jährliche Landesjugendlager. Es wurden im Rahmen von Spielen insgesamt drei Gruppen unter den Kindern und Jugendlichen gebildet, die die entsprechenden Themen der Bastelrunde bearbeiteten. Auch wurde ein Wechsel der einzelnen Gruppen zu einer anderen Bastelarbeit und dem entsprechenden Thema ermöglicht. Die Bastelarbeiten standen unter den Themen „Weltmeisterschaft 2014“, „Charakterköpfe“ und „Landesjugendlager 2014“. Die Bastelarbeiten können auf der Landesjugendschau 2014 in Gnoien bewundert werden.

Nach dem Mittagessen dann ging es für die gesamte Gruppe nach Dammerow. Hier stand die Besichtigung des Wiesentgeheges einschließlich der Erkundung des Waldes und des kleinen Kletterparks auf dem Programm. Höhepunkt war die anschließende Schaufütterung der beiden Herden.

Im Anschluss folgten die Teilnehmer der Einladung von Arnhild und Norbert Jarchow zu einem Besuch in ihrer Zuchtanlage. Zu Beginn überraschte uns leider ein starker Schauer. Dieser Schauer schreckte uns jedoch nicht ab. Arnhild und Norbert Jarchow hatten für uns ein umfangreiches Programm vorbereitet. Nach der Einteilung in zwei Gruppen brachte uns Norbert Jarchow seine zweite große Leidenschaft nämlich die Bienenzucht nahe. Die zweite Gruppe wurde während dessen von Arnhild Jarchow durch die Zuchtanlage geführt. Es gab vielfältige bekannte und seltene Rassen in bekannt erlesener Qualität zu bewundern.

Nach der Besichtigung und Vorstellung der züchterischen Leistungen von Arnhild und Norbert Jarchow wurde unser leibliches Wohl mit selbst gebackenem Kuchen umsorgt. Auch hatten unsere beiden Gastgeber viele Spielmöglichkeiten für die Kinder vorbereitet. Ein wunderschönes Erlebnis. Wieder in der Jugendherberge angekommen ging es sofort wieder ab an den See zum Toben und Spielen im kühlen Nass. Am Abend dann stand das Grillen auf dem Programm, dass der Teterower Verein super organisiert hatte. Lecker! Gestärkt wurde der Abend dann auf der Kegelbahn und beim gemütlichen Beisammensein beendet.
Der Sonntagvormittag war für den fachlichen Teil reserviert. Die mitgebrachten Tiere wurden von Steffen Kraus und Robin Kagels sowie den anwesenden Züchterinnen und Züchtern besprochen. Die Züchter veranschaulichten den Kindern und Jugendlichen die ausgestellten Tiere während der Tierbesprechung und gaben nützliche Hinweise und Tipps für die praktische Umsetzung in der heimischen Zuchtanlage. Anschließend mussten sich alle Jungzüchter dem Wissensquiz stellen. Für viele eine sehr große Herausforderung und die Möglichkeit ihr Wissen zu erweitern.
 
Den Ausklang fand das Jugendlager 2014 mit dem gemeinsamen Mittagsessen und der Auswertung des Jugendlagers.
Abschließend gilt mein besonderer Dank dem Landesverband für die finanzielle Unterstützung. Ein großes Dankeschön möchte ich insbesondere auch Arnhild und Norbert Jarchow für die herzliche und gute Betreuung richten.
Dank und Anerkennung unseres Landesverbandes möchte ich den Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunden des RGZ Teterow entgegenbringen, denn die Zuchtfreunde haben die Landesjugend auch in diesem Jahr ganz hervorragend unterstützt. Mein Dank gilt insbesondere Heinz Kraus, Jens Buchfink, Altmeister Horst Fichtelmann und Steffen Kraus. Das Jugendlager wird mir und allen Teilnehmern lange in Erinnerung bleiben.
Freuen wir uns nunmehr alle gemeinsam auf die kommende Ausstellungsaison und das Jugendlager 2014.

Robin Kagels
Landesjugendobmann


weitere Jugend: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]

© Landesverband der Rassegeflügelzüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2017 | Impressumtop